Auch auf dem Rad ein Team

von am Montag, 19 August 2013
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Im Rahmen das DATEV-Karriere-Blogs wurde bereits einiges zur Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ berichtet. Heute schildert uns Stefan Linke aus Sicht eines Teilnehmers, wie er die Zeit zwischen Juni und August mit seinem Rad gestaltet. 

Stefan Linke, preisgekrönter "Mit dem Rad zur Arbeit"-TeilnehmerSeit vielen Jahren gibt es die Aktion Mit dem Rad zur Arbeit. Fast seit Beginn organisiert DATEV-Mitarbeiter Stefan Linke ein Vierer-Team mit meist den gleichen Kollegen. Er arbeitet seit vielen Jahren in der Bürokommunikation, hat die ersten PC-Netzwerke in der DATEV mit aufgebaut und koordiniert heute das Alltagsgeschäft in der Administration. Ziel von „Mit dem Rad zur Arbeit“ ist es, in den Monaten Juni, Juli und August an mindestens 20 Tagen zumindest einen Teil des täglichen Arbeitswegs per Fahrrad zurücklegen.

DATEV unterstützt die Aktion durch eigens ausgelobte Preise für die Teams. Stefan Linke hat mit seinem Team den Hauptpreis 2012 gewonnen.

In der DATEV nehmen fast 150 Vierer-Teams an der Aktion teil. Stefan Linke skizziert sein Team so: „Wie bei uns im Team – wir arbeiten alle in der gleichen Abteilung – dürften die zurückgelegten Strecken sehr unterschiedlich sein: Von zwei Kilometern aus der Fürther Südstadt bis hin zu 20 Kilometer aus dem Erlanger Röthelheimpark“. Alle im Team fahren übrigens nicht nur während der Aktion mit dem Rad zur Arbeit, sondern fast das ganze Jahr über. Da kommen dann im Jahr schon einige Tausend Kilometer zusammen. Ein deutlicher Beitrag zum Umweltschutz!

Der Aktionszeitraum in diesem Jahr ist nun schon zu zwei Dritteln vorbei. Fast alle im Team haben ihr notwendiges Pensum bereits erfolgreich absolviert.

Mit dem Rad zur Arbeit - Preisverleihung„Bei mir selbst hat das noch nicht geklappt. Dafür war ich mit dem Rad in Norditalien unterwegs und habe dort über 1.000 Kilometer mit dem Rad das Etschtal und die Po-Ebene bis in die italienischen Seealpen durchquert. Aber die fehlenden Tage werde ich bei diesem herrlichen Radfahrer-Wetter problemlos absolvieren“, berichtet Stefan Linke.

Was bringt das Fahren mit dem Rad zur Arbeit? Für Stefan Linke und seine Kollegen zählt unter anderem der Erhalt einer guten Kondition. Die kann er gut gebrauchen, da er nebenbei Wanderleiter beim Deutschen Alpenverein ist und im September wieder für zwei Wochen unterwegs sein wird.

Übrigens: DATEV stellt Umkleideräume und Duschen zur Verfügung, sodass jeder nach dem Frühsport gut in den Arbeitstag starten kann. „Auf dem Heimweg hilft einem die Fahrt mit dem Rad, den Kopf frei für Familie und die Hobbies zu bekommen. Und aus diesen Gründen werde ich auch in 2014 wieder mit meinem Team dabei sein“, fasst  Stefan Linke nochmal einige Vorteile zusammen.

Über den Autor

Annkathrin Raith

Annkathrin Raith arbeitet seit März 2012 im Team Personal.Service. Während Ihres Studiums der Betriebswirtschaftslehre hat sie sowohl als Praktikantin als auch als Werkstudentin erste Erfahrungen im Personalbereich der DATEV sammeln können.