Pixel macht Viren den Garaus

von am Freitag, 16 Mai 2014
Diesen Beitrag teilen:

Sie sind klein, rot und teilweise ziemlich schnell: Viren! Sie fallen vom Himmel und versuchen in das DATEV-Rechenzentrum einzudringen. Doch Pixel stellt sich ihnen in den Weg! Mit seinem futuristischen Kescher versucht er so viele Viren wie möglich einzufangen. Dafür braucht er die Hilfe aller Studenten Deutschlands.

Bau die Firewall UmfrageSeit erstem Mai rufen wir alle Studenten auf, eine Firewall zu bauen. Allerdings weniger IT-lastig, als es im ersten Moment klingen mag. „Bau die Firewall“ ist ein Spiel, mit dem die Marke DATEV bei Studenten in Deutschland bekannter gemacht werden soll. Das Ganze ist als Wettbewerb aufgebaut, in dem die Hochschulen deutschlandweit gegeneinander antreten und versuchen, die höchste Firewall zu bauen.

Das Spiel besteht aus zwei Aufgaben: Zunächst müssen die Viren gefangen und dann eine Quizfrage beantwortet werden. Erst wenn beide Aufgaben erfüllt sind, erhält die Hochschule einen Baustein für die Firewall. Die ausführliche Spielanleitung kann man unter www.bau-die-firewall.de nachlesen und auch gleich ausprobieren.

Warum ein Spiel?

Nun, das ist leicht erklärt: Die Zielgruppe des Spiels sind Studenten. Wer jemals in einer Vorlesung gesessen hat, weiß, dass Studieren und Spielen nicht weit voneinander entfernt liegt. In der heutigen Welt der Smartphones und Tablets ist das Konzept noch verbreiteter als vor einigen Jahren. Auch damals wurde gespielt, während Professoren versuchten, in der gefühlt hundertsten Vorlesung die Geschichte des Internets zu lehren und uns für Buchhaltung und Kostenrechnung zu begeistern.

Wie entstand „Bau die Firewall“?

Um dafür zu sorgen, dass DATEV bei den Studenten mit mehr als einem grünen Quadrat in den großen Bahnhöfen unserer Republik in Verbindung gebracht wird, wurde das Projekt ins Leben gerufen. Dass wir ein Spiel entwickeln, stand nach kurzer Zeit fest: es sind schließlich Studenten, und Studenten spielen gern. Eben weil Vorlesungen meist doch nicht so spannend sind, wie es uns die Professoren weiß machen wollen.

Als das Konzept stand, wurde in einer internen Studie mit DATEV-Studenten darüber beraten. Meine Kollegin Katharina und ich luden dazu Studenten unterschiedlicher Studiengänge und Universitäten zu einer kleinen Diskussionsrunde. Fazit: Das Spielkonzept klang vielversprechend, aber entscheidend waren die Gewinne. Also wurde im Anschluss noch einmal über die Gewinne diskutiert, während das Spiel mit detaillierten Änderungen in die Produktion ging.

Seitdem ging es für mich in dem Projekt erst richtig los: Ich beschloss meine Masterarbeit zu „Bau die Firewall“ zu schreiben. Damit einhergehend, versuche  ich mit Hilfe des Technology Acceptance Modells und Text Mining-Methoden zu analysieren, wie das Spiel bei Studenten ankommt.

Am 01.05.2014 war es dann so weit: Nach einigen holprigen Beta-Test-Phasen ging das Spiel online – zur Erleichterung aller Beteiligten. Nun stellt sich nur noch die Frage: Wie findet Ihr das Game? Sagt mir Eure Meinung einfach über das Kommentar-Feld. Oder macht an meiner Umfrage mit*. Ich bin gespannt.

* Unter allen Teilnehmern der Umfrage werden Amazon-Gutscheine als Dankeschön verlost!

Maria HentzschelÜber die Autorin
Maria Hentzschel fing im Rahmen ihres eBusiness-Masterstudiums an der BTU Cottbus-Senftenberg im September 2013 als Praktikantin bei DATEV an. Mittlerweile arbeitet sie als Werkstudentin in der Online-Kommunikation und ist Diplomandin in der Image-Kommunikation bei DATEV. In ihrer Freizeit spielt sie gerne Brett-, Karten- und Online-Spiele mit Freunden oder erkundet die Nürnberger Umgebung.

 

Ähnliche Beiträge