Das Einmaleins des Vernetzens

von am Mittwoch, 7 Oktober 2015
Diesen Beitrag teilen:

Bei DATEV gibt es verschiedene Veranstaltungen, um Studenten den Einstieg im Unternehmen zu erleichtern. Eine davon ist der StudiTag: Eine Einführungsveranstaltung für Studenten, die dazu dient, die DATEV kennenzulernen und die Vernetzung der Studenten zu fördern. Nachdem alle Kollegen aus meiner Abteilung Werbung für dieses Event gemacht hatten, entschied ich: Da musst du unbedingt teilnehmen!

Um 09:00 Uhr startete die Veranstaltung dann mit einer Begrüßung und Vorstellung der geplanten Aktivitäten durch Magdalena Giengiel aus dem Personalmarketing. Darauf folgte ein kleines Begrüßungsspiel, um wach zu werden und unsere Schüchternheit zu überwinden. Wir stellten uns auf eine Linie, Magdalena stellte Fragen und wir ordneten uns je nach Aussage an. Dadurch erfuhr man gleich, wer woher kommt, welche verschiedenen Studienrichtungen vertreten sind und wie viel Kaffee jeder schon an diesem Morgen getrunken hatte 🙂 Ein guter Einstieg, um das Eis zu brechen.

Einander kennenlernen

Anschließend hatte jeder fünf Minuten Zeit, sich selbst in einem Vortrag vorstellen. Dafür hatten wir alle im Vorfeld ein Flipchart individuell gestaltet, um kurz und klar ausdrücken, wer man ist und was einen selbst ausmacht. Daneben stellte jeder die Abteilung vor, in der er/sie aktuell tätig ist. Als Sportlerin entschied ich mich bei der Darstellung meines bisherigen Werdegangs für eine Laufstrecke, die meinen Lebenslauf verbildlicht wiedergeben sollte. Mein Abitur, Bachelor- und Masterstudium sowie bereits absolvierte Praktika, wurden als Meilensteine in die Strecke integriert. Als Wunsch für die Zukunft standen ein Auslandssemester und das Finden meines Traumjobs im Fokus.

Diese Postersession reicht natürlich nicht, um alles über die Kollegen zu erfahren. Deswegen konnten wir uns danach im „Speed Dating“ besser kennen lernen. In zwei Minuten konnten dem jeweiligen Gegenüber sämtliche Fragen gestellt werden. Eigentlich auch zu wenig Zeit, denn wahrscheinlich hätten wir jeder 30 Minuten pro Person gebraucht, um unsere Neugierde nach der Selbstpräsentation zu stillen. Dafür war aber in den Pausen noch Zeit.

Führungskräfte stehen Rede und Antwort

Nach dem Mittagsessen hatten wir dann die spannende Möglichkeit uns mit ausgewählten Führungskräften über deren Erfahrungen und beruflichen Werdegang bei DATEV auszutauschen. In diesen offenen und freundlichen Gesprächen gewannen wir interessante Einblicke in die DATEV-Kultur und die Bedeutung der Vernetzung untereinander. Insbesondere die Tipps, die wir zu den Themen Bewerbung und Assessment-Center durch die Führungskräfte erhielten, waren sehr hilfreich. Dieser Austausch war neben den individuellen Selbstpräsentationen das Highlight des Tages für mich. Denn wie oft hat man die Chance, dass Führungskräfte einem im offenen Dialog Rede und Antwort zu allen Fragen stehen?

Zum Abschluss erhielten wir einen Einblick in die verschiedenen Berufsaussichten für Absolventen innerhalb der DATEV, wie z.B. das Traineeprogramm und hilfreiche Ratschläge für unsere weitere Tätigkeit in der DATEV. Danach sollte jeder sein Feedback zum heutigen Tag abgeben, das durchweg positiv ausfiel.

Mein Fazit: der StudiTag ist eine tolle Möglichkeit einen Einblick in die einzelnen Abteilungen der DATEV zu erhalten, da Studenten aus verschiedenen Bereichen vertreten sind und ihre Erfahrungen teilen. Es werden viele hilfreiche Tipps für die aktuelle oder zukünftige Tätigkeit im Unternehmen ausgetauscht. Daneben steht die Vernetzung sowohl zwischen den Studenten als auch mit Führungskräften und Mitarbeitern im Vordergrund. Ganz nach dem Motto „Trau dich zu fragen“ soll keine Frage offen bleiben. Das Event ist sowohl ein super Einstieg für neue Mitglieder der DATEV-Familie als auch für Studis, die sich vernetzen möchten.

Über die Autorin:

Julia Steurer ist 24 Jahre alt und kommt aus Oberasbach. Im Anschluss an ihr Abitur absolvierte sie ein Bachelorstudium im Fach Wirtschaftsrecht an der Friedrich Alexander Universität. Nach einem Praktikum im Personalbereich entschied sie sich für ein Masterstudium im Fach Human Resource Management an der TH Nürnberg und ist superglücklich, dass sie diesen Schritt gegangen ist, der sie direkt zu ihrem Praktikum bei der DATEV führte. Seit 15.09.2015 absolviert sie ein freiwilliges Praktikum in der Abteilung Recruiting Zusatzkapazitäten Bereich Arbeitnehmerüberlassung.