Mehr als Kaffee kochen

von am Dienstag, 1 März 2016
Diesen Beitrag teilen:

Als mir und meinen Klassenkameraden verkündet wurde, dass wir in diesem Schuljahr eine Woche Schülerpraktikum machen müssen, war ich noch unsicher bei welcher Firma ich das Praktikum absolvieren könnte.

Viele meiner Klassenkameraden hatten sich dann schließlich dazu entschlossen ihr Praktikum in Kindergärten, Werkstätten und Supermärkten in ihrer Nähe zu machen. Das alles waren für mich keine richtigen Optionen. Schließlich wollte ich etwas lernen, das mir für mein späteres Berufsleben etwas bringt. Am liebsten bei einer großen Firma, bei der ich mir auch vorstellen kann, später einmal zu arbeiten.

Da mein Vater bei DATEV arbeitet, fiel mir die Entscheidung nicht schwer: Ich wollte zu DATEV.

Corporate Publishing

Weil ich mich für HTML und Internetseiten im Allgemeinen interessiere, wollte ich natürlich auch in eine Abteilung, die sich damit befasst und erfahren, wie eine so große Firma wie DATEV ihren Internetauftritt gestaltet. In diesem Fall war es die Abteilung Corporate Publishing. Also habe ich mich dort beworben und die Stelle auch bekommen.

In der Abteilung wurde ich sofort positiv aufgenommen und jeder erklärte mir seine Aufgaben und die Prozesse in der Abteilung. Nach und nach besuchte ich fast jeden Mitarbeiter: vom Videomanager bis hin zum Social Media Manager. Schließlich durfte ich sogar die verschiedensten Aufgaben erledigen, wie die Website aktualisieren und neue Inhalte auf dieser erstellen.

Inoffizielles Highlight: die Kantine

Zwischendurch ging ich mit meinen Kollegen zum Mittagessen in die hauseigene Kantine. Aus meiner Schule kannte ich bereits Kantinen-„Essen“ und war deswegen skeptisch bezüglich der Qualität. Doch ich wurde positiv überrascht. Der Geschmack war ausgezeichnet, man kann das Essen hier teilweise wirklich mit Restaurantessen vergleichen.

In meiner Zeit als Praktikant konnte ich sogar einmal die Küche besichtigen. Als man uns erklärte, dass alles frisch gekocht und gekauft wird, war ich sehr verblüfft.

Ich nehme viele Erfahrungen aus dieser Woche Praktikum mit, wofür ich sehr dankbar bin. Ich würde jederzeit wieder ein Praktikum bei DATEV machen und auch liebend gerne mal in dieser wundervollen Firma arbeiten. Doch bis dahin wird noch etwas Zeit vergehen.

Autor: Luca Preibsch