Vocatium 2015 – Das Promotorenteam ist dabei!

von am Montag, 6 Juli 2015
Diesen Beitrag teilen:
1 Kommentar

Es geht mal wieder richtig rund in der Meistersingerhalle, denn am 07. Und 08. Juli 2015 öffnet die Vocatium, einer der größten Berufsmessen, für zwei Tage ihre Pforten. Über 125 Aussteller werden hierbei erwartet, die den Schülern einen möglichst umfangreichen Überblick über die vielfältige Welt der Berufs- und Ausbildungswege ermöglichen sollen.

VocatiumAuch die DATEV wird dieses Jahr wieder vertreten sein und stellt neben den vielen Möglichkeiten von Ausbildung und Studium, auch zwei neue Berufe vor, die im September 2015 erstmals bei uns ausgebildet werden: der Medientechnologe Druck, sowie der Elektroniker für Gebäude- und Infrastruktursysteme.

Um den Schülern die Hemmschwelle zu nehmen und die Zielgruppe auf Augenhöhe anzusprechen, gibt es bei DATEV ein kompetent ausgebildetes Promotoren-Team.

Ihr fragt euch jetzt sicher was das ist?! Ich erklärs euch schnell!

Neben der täglichen Arbeit, kann sich jeder Azubi in einem Team engagieren, für das er sich am Anfang seiner Ausbildung mit einem Motivationsschreiben beworben hat. Das Promotoren Team, bestehend aus knapp 40 Azubis, unterstützt die Ausbildungsabteilung bei der Durchführung von Veranstaltungen und Messen. Dadurch soll den Interessenten, die erste Kontaktaufnahme erleichtert werden, denn bekanntlich sind wir jungen Auszubildenden den Schülern meist viel näher und wissen im Detail wie es ist, Azubi bei DATEV zu sein. 🙂

Seid ihr nun interessiert an einer Ausbildung bzw. einem Studium bei DATEV, wollt wissen wie das bei uns so abläuft oder uns Promotoren einfach mal kennen lernen? Dann schaut doch am 07. Und 08. Juli einfach mal in der Meistersingerhalle am DATEV Stand vorbei! Ich bin mir sicher für das ein oder andere Pläuschchen ist sicherlich Zeit 😉

 

Über den Autor

Selina Heubeck

hat es nach ihrem Fachabitur 2014 in die grünen Hallen der DATEV verschlagen, in denen sie sich nun zur Kauffrau für Dialogmarketing ausbilden lässt. Wenn man sie gerade nicht in ihrem Büro antrifft, verbringt Selina ihre freie Zeit mit Handball spielen oder beim Fußball schauen im Stadion in Fürth.