Arbeitswelt 2030

Digitaler Wandel und Organisationskultur – worauf kommt es wirklich an?

von am Mittwoch, 14 November 2018
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Schneller, komplexer, flexibler – unsere Arbeitswelt verändert sich aufgrund des digitalen Wandels in vielerlei Hinsicht. Das stellt die meisten Unternehmen vor große Herausforderungen: Wie muss sich die Führung verändern? Welche Rolle spielt das Thema Lernen in Zukunft? Welche Kompetenzen werden wir zukünftig verstärkt brauchen? Und wie können wir als Unternehmen diese Kompetenzen systematisch entwickeln?

Mit diesen und mehr Themen setzt sich das Buch „Kompetenzen der Zukunft – Arbeit 2030: Als lernende Organisation wettbewerbsfähig bleiben“ , das am 10.09.2018 im Haufe-Verlag erschienen ist, auseinander.

Wichtig ist dabei aus unserer Sicht ein Ansatz, der den digitalen Wandel in all seinen Dimensionen und auf das gesamte Unternehmen bezogen betrachtet – genau deshalb spielt vor allem die jeweilige Organisationskultur eine ganz entscheidende Rolle. Unternehmen stehen also nicht nur vor der Herausforderung, ihre Organisationsstruktur und ihre Prozesse zu transformieren, sondern insbesondere ihre Kultur weiterzuentwickeln. Genau mit diesem Thema beschäftigt sich das Kapitel, das wir zum Buch beigesteuert haben.

 

Über den Autor

Kathrin Krause

Kathrin Krause

ist 2015 nach ihrem Masterabschluss als Redakteurin bei DATEV eingestiegen. Sie ist zuständig für alle Themen rund um Karriere, Personal und Soziales in der internen und externen Kommunikation.