Käsespätzle mit und ohne Speck

Rezepte fürs Home-Office

von am Mittwoch, 13 Mai 2020
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Kochen. Gemeinsam. Sogar in Zeiten von Social Distancing und Home-Office ist die DATEV-Gastronomie für uns da. Nur mit dem Lieferservice klappt es noch nicht. 😉

Zitronen-Brownies, Elsäßer Apfelkuchen oder Spätzle mit Zürcher Geschnetzeltem. Seitdem ich nur noch im Homeoffice arbeite, koche und backe ich wieder mehr. Ich habe jetzt Muße Kindheitsgerichte zuzubereiten oder neue Rezepte auszuprobieren. Abgesehen davon hebt leckeres Essen meine Stimmung – genau das, was ich in dieser besonderen Zeit brauche. Ich habe mich also besonders gefreut als unsere DATEV-Gastronomie angefangen hat, Rezepte fürs Home-Office auf ihrem Mitarbeiter-Blog und in der Mitarbeiter-App zu posten.

Kochen. Gemeinsam.

Aufgrund der Corona-Pandemie sind zwar die Kantinen unserer Nürnberger Standorte geschlossen, ganz alleine wollte uns die Gastronomie-Abteilung aber nicht lassen: täglich posten sie zwei Rezepte, eines immer vegetarisch oder vegan. Kichererbsen-Curry, BBQ-Burger mit Speck, Garnelenpfanne, aber auch Hummus und unterschiedliche Pestos waren bisher dabei.

Viele Gerichte kenne ich bereits aus den Kantinen (intern nennen wir sie übrigens „Casinos“). Zum Nachkochen rechnen unsere Köche die üblichen Großküchemengen auf vier Portionen herunter. Eine Prise Salz in einer Kantinenküche ist nämlich eine Handvoll.  Und solche Mengen brauchen wir zuhause ja nicht.

Rezepte für euer Home-Office

Ich möchte nun nicht nur darüber schreiben wie toll ich unsere Gastronomieabteilung finde und wie gut das Essen schmeckt, ich möchte euch das auch ausprobieren lassen. Deshalb findet ihr nachfolgende zwei Rezepte aus dem Gastro-Blog. Als gebürtige Badenerin möchte ich euch die Käsespätzle besonders ans Herz legen, aber auch die Pestos sind toll, um Nudeln, Backwaren, Grillfleisch und Gemüse aufzupeppen.

Guten Appetit und gebt gerne Bescheid, wie es euch geschmeckt hat.

Käsespätzle mit und ohne Speck

Zutaten für 4 Portionen:

500g Spätzle/Knöpfle frisch mit Ei
Tipp: Wer Spätzle selbst machen möchte, findet hier ein Rezept.
100g Edamer gerieben
30g Zwiebeln gewürfelt ​ ​
40g Röstzwiebeln
100 ml Sahne
100g Speck (optional)
Rapsöl zum Braten
Schnittlauch als Garnitur
Salz, Pfeffer, Muskat

Hinweis: Bitte beachtet die Allergene auf den von Euch verwendeten Produkten.

Zubereitung:

1.     In eine Pfanne Rapsöl erhitzen.
2.     Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.
3.     Optional könnt Ihr jetzt den in Würfel geschnittenen Speck ebenfalls mit anbraten.
4.     Spätzle hineingeben und etwa 5 Minuten goldgelb anbraten.
5.     Den Herd auf mittlere Stufe stellen und den Rahm hinzugeben.
6.     Zum Schluss den geriebenen Edamer hinzufügen.
7.     Käsespätzle mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
8.     Mit Röstzwiebeln und Schnittlauch garnieren und genießen! ​

Dreierlei Pestos

Avocado-Pesto

Zutaten für 4 Portionen:

20g Sonnenblumenkerne
20g Basilikum (frisch oder TK)
20g Petersilie
20ml Olivenöl
2 Avocados
Salz, Pfeffer, Honig

Hinweis: Bitte beachtet die Allergene auf den von Euch verwendeten Produkten.

Zubereitung:

1.     Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
2.     Kräuter waschen.
3.     Die beiden Avocados schälen und vom Kern befreien.
4.     Alles zusammen in einem Mixer (oder mit dem Pürierstab) pürieren und mit Salz, Pfeffer sowie etwas Honig abschmecken.

Tomaten-Pesto

Zutaten für 4 Portionen:

20g Walnüsse
30g Getrocknete Tomaten
20g Basilikum
50ml Olivenöl
25g Parmesan gerieben
1 Knoblauchzehe (klein oder nach Belieben ;-))
Salz, Pfeffer

Hinweis: Bitte beachtet die Allergene auf den von Euch verwendeten Produkten.

Zubereitung:

1.     Walnüsse in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
2.     Knoblauch schälen und den Basilikum waschen.
3.     Alle Zutaten in einem Mixer gut zerkleinern.
4.     Mit Salz und Pfeffer abschmecken und genießen.

Bärlauch-Pesto

Zutaten für 4 Portionen:

1 Bund Bärlauch
1 Knoblauchzehe
20g Pinienkerne
25g Parmesan gerieben
50ml Olivenöl
Salz, Pfeffer und Zitronensaft nach Belieben

Hinweis: Bitte beachtet die Allergene auf den von Euch verwendeten Produkten.

Zubereitung:

1.     Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl anrösten.
2.     Knoblauch schälen und den Bärlauch waschen.
3.     Alles in einen Mixer geben und gut zerkleinern.
4.     Mit Salz und Pfeffer abschmecken und nach Belieben etwas Zitronensaft hinzugeben.

​Diese aromatischen und schmackhaften Pestos eignen sich nicht nur klassisch zu Pasta und Gnocchi. Auch sind sie ein genussvoller Begleiter für Grillgemüse und -Käse, Kartoffeln, Pizza und Flammkuchen, Fleisch und Fisch oder aber einfach aufs Brot!​​

Über unsere Gastautorin: Julia Wieland

… hat Geschichte, Amerikanistik und Nordische Philologie in Tübingen und Uppsala studiert. Seit 2012 ist sie Redakteurin bei DATEV und betreut aktuell das Kanzleimanagement, Wissen und Weiterbildung sowie die DATEV-Betriebsgastronomie.