SCRUM – Wenn Informatiker mit Spaghetti Türme bauen

von am Mittwoch, 6 November 2013
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Am 30.10. hatten wir über 40 Informatik-Studierende der Uni Würzburg nebst Hochschulbetreuern und Prof zu einer Veranstaltung im Standort DATEV I. Auch wenn wir Personaler auf solchen Veranstaltungen manchmal etwas schräg angeschaut werden, so durfte ich trotzdem den IT-Nachwuchs der Zukunft als Moderator durch den Tag begleiten. Immerhin hatte ich mein normales Büro-Outfit mit Jeans und Turnschuhen an und musste mich daher nicht, wie ein Kollege, der im Anschluss noch einen offiziellen externen Termin hatte, dafür „entschuldigen“ in Anzug und Krawatte unterwegs zu sein.

Vortrag von Jutta Rößner zum Thema Softwareentwicklung

Da es im Laufe des Tages vorwiegend um die Arbeit in der DATEV-Softwareentwicklung ging, konnte sich bereits die erste Referentin Jutta Rößner der Aufmerksamkeit Aller sicher sein, als sie aus ihrer Arbeit bzw. Karriere im Entwicklungsbereich berichtete.

In gewohnter „Binzi-Manier“ flashte dann Andreas Binzenhöfer die Kommilitonen seiner Ex-Uni mit einem Vortrag zum Thema Enterprise 2.0. Hätte ich als Moderator nicht eingegriffen, dann hätte Andreas noch den ganzen Vormittag über die zahlreichen Fragen der stark interessierten Informatiker beantworten können. Allerdings sind interner Chat, Social Media und Kollaboration auch sehr spannende Themen.

Die Kollegen Christian Nunez und Johannes Jungkunst übernahmen den Rest des Vormittags mit einem Impulsvortrag zum Thema „Arbeiten mit der SCRUM-Methode“. Schon erstaunlich, wie sich die Arbeit von Softwareentwicklern in eine nahezu spielerische Richtung verändert.

Eben diese spielerischen Aspekte konnten die Teilnehmer am Nachmittag live erleben, beim Workshop „Agiles Projektmanagement mit SCRUM“. Da galt es mal eben in mehreren Runden (genannt Sprints) einen freistehenden Turm mit Spaghetti, Klebeband, Bindfaden und zwei Marshmallows zu bauen. Selbstverständlich verschärften die beiden Workshopleiter die Anforderungen während der Sprints durch sogenannte Impediments.

Auch der Prof kam hier ganz schön ins Schwitzen, schlug sich aber tapfer mit seinem SCRUM-Team. Ein paar Eindrücke des ereignisreichen Tages findet Ihr hier in der Bildergalerie.

Studiert Ihr auch Informatik oder Wirtschaftsinformatik und wollt mit Euren Kommilitonen mal einen Tag bei DATEV erleben? Dann schreibt mir.

Über den Autor

Stefan Scheller

Stefan Scheller

stieg im Jahre 2000 nach dem Studium der Rechtswissenschaften bei DATEV im Consulting ein und übernahm die Beratung von Kanzleien im Bereich Internetmarketing. Über weitere Stationen als Geschäftsleitungsassistent sowie Teamleiter im Bereich Produktmanagement ist er seit 2012 verantwortlich für das Thema Arbeitgebermarke sowie strategische Personalprojekte mit dem Schwerpunkt Kommunikation. In seiner Freizeit ist er leidenschaftlicher Fotograf, Social Media-Nutzer und bloggt zum Thema HR unter persoblogger.de.