Ein Leben mit dem Großrechner

von am Montag, 22 September 2014
Diesen Beitrag teilen:

Hallo liebe Blogleserinnen und Blogleser,

im letzten Blogbeitrag habt ihr durch Katrin unser Netzwerk die DATEV zTalents kennen gelernt und erfahren, welche Vorteile so ein Netzwerk bietet. Wir, Sebastian und Bastian, sind zwei der jüngsten DATEV zTalents und möchten euch einen kleinen aber interessanten Einblick bieten, wie wir auf die Idee gekommen sind, unsere beruflichen Interessen dem Großrechner zu widmen. Angefangen hat es, als wir durch unseren Ausbilder auf eine Zusatzausbildung im Bereich des Großrechners aufmerksam gemacht wurden. Zuerst wussten wir beide nicht wirklich genau auf was wir uns da einlassen, allerdings hat sich das Angebot für zwei junge und wissbegierige Informatiker sehr verlockend angehört. Im Februar 2014 ging es dann los.

zTalents GroßrechnerZiemlich am Anfang der Weiterbildung bekamen wir Besuch von zwei Mitgliedern der DATEV zTalents, welche uns einige kleine Einblicke in die Entwicklung am Großrechner gaben. Wir entwickelten mit ihnen ein kleines Programm in Java. Dieses hat mit Hilfe von üblichen SQL-Befehlen auf ein Datenbanksystem (DB2) am Großrechner zugegriffen, Daten abgefragt und diese in einer Datei abgespeichert.

Nach unserem ersten großen Schulungsblock hat sich unser Ausbilder darum bemüht, für uns beide passende Abteilungen zu finden, in denen wir unser gelerntes Wissen gut einsetzen können. Aufgrund der vielen Schulungen und nach dem Prinzip „learning by doing“ konnten wir uns schnell weiterbilden. Dadurch, dass wir in zwei unterschiedlichen Themenschwerpunkten eingesetzt sind (Systemtechnik und Softwareentwicklung) unterstützen wir uns in Problemfällen gegenseitig, da sich unser Knowhow unter einander sehr gut ergänzt.

Dieses Prinzip der Wissensvermittlung verfolgt auch das Netzwerk der DATEV zTalents. Wir sind inzwischen ein bunter Haufen aus erfahrenen Mitarbeitern und Neueinsteigern die untereinander agieren. Es werden keine Fragen abgewiesen und eine offene Antwort bleibt nur sehr selten im Raum stehen. Wir wurden beide schnell in die Mannschaft integriert und haben dort auch einige neue Bekanntschaften geschlossen.

Zusammenfassend können wir jedem nur empfehlen, einen Einstieg in den Großrechner zu wagen. Wir hoffen, wir konnten euch einen kurzen Einblick in unseren Einstiegserfahrungen mit dem Großrechner und den DATEV zTalents geben.

Bis bald,

Basti und Basti

Über die Autoren
Sebastian Hassler ist 18 Jahre alt und im 3. Lehrjahr als Fachinformatiker für Systemintegration bei der DATEV tätig. In seiner Freizeit ist er sportlich in einem Basketballverein und ehrenamtlich in der Freiwilligen Feuerwehr Gerhardshofen aktiv.

Bastian Eisenmann ist 18 Jahre alt und im 3. Lehrjahr als Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei der DATEV tätig. In seiner Freizeit ist er sportlich in einem Kampfsportverein und ist ehrenamtlich im CVJM Neustadt-Aisch aktiv.