Neue Veranstaltungsreihe „zTalents meet zHeroes"

Bist du z-interessiert?

von am Freitag, 29 Juli 2016
Diesen Beitrag teilen:
2 Kommentare

Hallo zusammen,

heute habe ich (Katrin Schneider) für euch ein Interview mit einem Kollegen, der zwar jung und an der Großrechnerwelt interessiert, aber nicht im Großrechnerbereich tätig ist. Somit passt er nicht ins Raster der DATEV zTalents, sein Name ist Stefan Röbert. Diese Tatsachen kombinieren sich jedoch sehr gut mit der neuen Veranstaltungsreihe „zTalents meet zHeroes“, an der alle z-interessierten Kolleginnen und Kollegen teilnehmen können und nicht nur DATEV zTalents (also junge und/oder neue MA im Großrechnerbereich).

Hallo Stefan, erzähl mal kurz, was machst du eigentlich bei DATEV?

Ich bin seit drei Jahren in der Basisentwicklung für .net Komponenten und entwickle zusammen mit meinem Team Komponenten der DFL mit.

Katrin: Was ist denn die DFL?

DATEV Framework Library, die Basis aller .net basierenden DATEV-Anwendungen. Mein Team und ich kümmern uns um die Interprozesskommunikation und um Teile der Module, die während der Installation der DATEV Software-Konfigurationen am Kunden-PC vornehmen.

image002Das hat aber Grundsätzlich nichts mit dem Großrechner zu tun. Woher kommt dein Interesse für die Plattform?

Seit ca. einem halben Jahr kümmert sich mein Team und ich um Basiskomponenten für Online-Anwendungen, welche wiederum unter einem WebSphere-Applicationserver auf der z-Plattform oder anderer Hardware laufen. Deswegen ist es für mich wichtig auch die Welt des Großrechners zu verstehen und kennenzulernen, da ich aus der klassischen PC-Entwicklung komme.

Wie lernst du denn die Großrechnerwelt kennen?

Durch Wikipedia-Artikel und durch Gespräche mit Kollegen aus dem Großrechnerumfeld, die ich z.B. durch die Veranstaltung „zTalents meet zHeroes“ kennengelernt habe.

Wie bist du auf die Veranstaltung aufmerksam geworden?

Ich habe Flyer in der Kantine gesehen, die auf eine Veranstaltung mit dem Thema „Liberty im Cics“ aufmerksam gemacht haben. Zusammen mit meinem Team habe ich mich in einem Week-Off mit dem Liberty-Server beschäftigt und war neugierig mehr darüber zu erfahren.

Jetzt bin ich aber neugierig, wurden deine Erwartungen an die Veranstaltung auch erfüllt?

Ja, es gab einen schönen Überblick darüber, was der Liberty Server überhaupt ist, historische Hintergründe und was die IBM dazu bewegt hat ihn zu entwickeln und auch für die z-Plattform zur Verfügung zu stellen. Außerdem wurden gleich ein paar Praxisbeispiele gezeigt und Möglichkeiten wie sich der Liberty-Server in die DATEV Infrastruktur einbinden lässt. Am Ende gab es noch eine sehr rege Diskussion, bei der die Teilnehmer ihre Fragen loswerden konnten.

Du hast gerade etwas von einem Week-off erzählt, was kann ich mir denn darunter vorstellen?

Bei einem Week-Off versammelt sich eine Gruppe Entwickler in einem gemeinsamen Projektraum, die ein vorgegebenes Ziel erreichen wollen. Hierbei sind sie für die angegebene Zeit im Off und werden nicht durch Besprechungen, Telefonate oder E-Mails unterbrochen bzw. gestört.

Was genau war euer Ziel bei diesem Week-Off?

Ziel war die prototypische Implementierung einer JavaEE Anwendung als Blaupause für zukünftige DATEV Online Anwendungen.

Und, habt ihr euer Ziel erreicht? 😉

Ja – aber es ist dabei keine fertige Anwendung entstanden, sondern eher ein „Walking-Skeleton“, an dem man sich bei der Entwicklung konkreter Anwendungen sehr gut orientieren kann. Wir wollen zukünftig im Rahmen der Entwicklung neuer Basiskomponenten diese direkt in dieser Beispielanwendung integrieren, um so den Anwendungsentwicklern eine Beispielimplementierung zur Verwendung der Basiskomponenten zur Verfügung zu stellen.

Oh sehr cool, dann freu ich mich doch schon, diese zu verwenden. Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg bei der Implementierung und hoffe, dass wir dich und dein Team, beziehungsweiße viele andere Kollegen auch, weiterhin mit unseren Veranstaltungen unterstützen können. Vielen Dank, Stefan, für das Interview, mach´s gut!

Bitte, bitte

Über die Autorin:

image001Katrin ist seit 10 Jahren bei DATEV und Mitglied des DATEV zTalents Orga-Team. Sie unterstützt ihr Team bei der Einführung und Umsetzung agiler Entwicklungsmethoden, welches verschiedenste Schnittstellen der Personalwirtschaft ins DATEV Rechenzentrum betreut.

Über den Autor

zTalents

sind das bereichsübergreifende Netzwerk aus jungen wissbegierigen Mitarbeitern, die im z/OS Großrechner Umfeld der DATEV arbeiten. Mit unserem Netzwerk wollen wir gemeinsam Fachwissen erarbeiten, die bereichsübergreifende Zusammenarbeit verbessern sowie die Attraktivität und das Image des Großrechners fördern. Dies gestalten wir mit Workshops und Fachvorträgen bei regelmäßigen Netzwerktreffen. Unser Netzwerk besteht aus mittlerweile mehr als 60 jungen Kolleginnen und Kollegen und unserer hilfsbereiten Mentorin aus der Geschäftsleitung – Jutta Rößner.