Duales Studium in Kooperation mit DATEV

Studieren mit Praxisbezug

von am Mittwoch, 26 Februar 2020
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Wie läuft das Duale Studium bei DATEV ab? Worauf müssen Studierende achten? Wie unterstützt DATEV? Heute im Interview: Janine. Sie ist duale Studentin bei DATEV im Bereich strategische Partnerschaften. Ihre Studienzeit verbringt sie an der DHBW Heilbronn, einer Partnerhochschule der DATEV. Hier studiert sie ich BWL Dienstleistungsmanagement. In ihrer Freizeit unternimmt sie gerne etwas mit Freunden oder geht auf Reisen.

 

 

 

 

Warum hast du dich für ein DH-Studium bei DATEV entschieden?

Die DATEV ist mir von klein auf, vor allem durch den bei uns in der Region stattfindenden DATEV-Challenge, bekannt. Als einer der größten Arbeitgeber der Region hat die DATEV immer einen guten Ruf. Zudem wurde mir von dem guten Arbeitsklima berichtet und den Möglichkeiten die einem bei der DATEV geboten werden.

Welche Vorteile bietet dir das DH-Studium?

Das DH-Studium bei der DATEV bietet mir viele Vorteile. Ich bekomme durch den dreimonatigen Wechsel von Theorie- und Praxisphase die Möglichkeit, die in der Theorie gelernten Inhalte direkt im Praxisalltag in der DATEV umzusetzen. So kann ich während meines Studiums schon Berufserfahrung sammeln und kann nach dem Studium direkt im Arbeitsleben durchstarten. Ein weiterer Pluspunkt, der fürs duale Studium spricht ist, dass man auch während der Theoriephasen an der Hochschule weiterhin Geld verdient. So kann man sich in dieser Zeit voll auf sein Studium konzentrieren.

Das Lernen an einer dualen Hochschule ist zudem effektiver, da die Kurse beim DH-Studium viel kleiner sind als bei einem normalen Studium. In einem Kurs sind meist zwischen 20 bis 30 Studenten. Dies bietet uns Studenten die Möglichkeit, einen persönlichen Kontakt zu unseren Dozenten und Professoren aufzubauen. Bei Fragen stehen diese uns immer zur Verfügung. Besonders gut finde ich auch, dass man bei den Studienarbeiten für die Hochschule immer über relevante Themen aus den Praxisphasen schreiben kann. Somit wird Theorie und Praxis perfekt miteinander verbunden.

Gibt es vielleicht auch Nachteile?

Einen klaren Nachteil im Vergleich zu einem normalen Studenten kann ich für mich nicht festmachen. Vielleicht nur die Tatsache, dass das Studentenleben etwas kürzer kommt, da man ja nur drei Monate am Stück studiert.

Inwiefern unterstützt dich DATEV bei deinem Studium?

Wir werden nicht nur in den Praxisphasen von der DATEV unterstützt, in denen wir Input aus dem Berufsleben erhalten. Auch bei Studienarbeiten steht die DATEV einem als starker Partner zur Seite. Jeder Student hat bei wissenschaftlichen Arbeiten einen DATEV-Betreuer, der mit Rat und Tat unterstützt.

Auch die Hilfsbereitschaft in der DATEV zwischen den dualen Studenten, auch aus unterschiedlichen Lehrjahren, ist ein wichtiger Faktor. Man hat immer einen guten Austausch und kann sich wichtige Tipps für sein eigenes Studium holen. Um die Kommunikation und den Zusammenhalt zwischen den Studenten zu fördern, wurde zudem ein Mentorenprogramm ins Leben gerufen. Ich selbst bin dort auch als Mentor dabei. So wird die Möglichkeit geschaffen, dass vor allem duale Studenten zu Beginn ihres Studiums gezielt den richtigen Ansprechpartner finden und sich schnell einleben können.

Was würdest du Schülern mit auf den Weg geben, die noch unsicher sind, ob sie sich für ein DH-Studium bei DATEV entscheiden sollen?

Als Entscheidungshilfe kann ich mit auf den Weg geben, wer neben dem Studium Lust hat schon erste Einblicke in die Arbeitswelt zu bekommen und eigenes Geld zu verdienen, ist im dualen Studium gut aufgehoben. Engagement ist im dualen Studium natürlich wichtig, da man in den kürzeren Theoriephasen möglichst viel mitnehmen möchte. Mit der DATEV hat man für diese Aufgabe den perfekten Begleiter an seiner Seite, der einem den Einstieg ins Berufsleben und ins Studium erleichtert.

 

 

Über den Autor

Lea Schindler

Seit April 2018 ist sie als Werkstudentin in der Abteilung Corporate Publishing tätig.