Eine Frau sitzt auf einer Terasse und macht Yoga im Sonnenuntergang

Zum Weltgesundheitstag:

Betriebliches Gesundheitsmanagement bei DATEV

von am Donnerstag, 7 April 2022
Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Gesundheit nimmt in unserer Gesellschaft einen zunehmenden Stellenwert ein. Dies liegt nicht nur an den zunehmenden Technologietrends in der Gesundheitsbranche des 21. Jahrhunderts, sondern auch an den zunehmenden Herausforderungen unserer Arbeitswelt: Die immer älter werdende Gesellschaft, der steigende Bewegungsmangel durch sitzende Tätigkeiten und die Zunahme psychischer Erkrankungen sind hier nur einige Beispiele. Darüber hinaus sind im „War for Talents“ Mitarbeitendenzufriedenheit und -bindung von zentraler Bedeutung.

Die Schlussfolgerung ist naheliegend, auch als Unternehmen etwas für die Gesundheit der Mitarbeitenden zu tun. Das Setting Betrieb ist eine sehr wertvolle Gesundheitsressource: Erwachsene Menschen verbringen einen Großteil ihrer Zeit bei der Arbeit. Die Gesundheit beeinflusst die Motivation und Leistung bei der Arbeit, aber auch die ausgeübte Tätigkeit hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesundheit jedes:jeder Einzelnen.

Klingt gut, aber … Was ist eigentlich BGM?

Beim Stichwort Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) denken viele zunächst an den jährlichen Firmenlauf, arbeitgeberfinanzierte Sportkurse oder das (bei DATEV übrigens exzellente!) Essen in der Kantine. Diese und weitere Angebote in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung zählen in die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF). BGF ist ein wichtiger Teil des BGM – aber nicht das gleiche. Unter BGM wird eine strategische und ganzheitliche Planung von Gesundheitsmaßnahmen unter Einbezug verschiedener Analysetools und abteilungsübergreifender Schnittstellen verstanden. Während BGF-Angebote größtenteils in die Verhaltensprävention, d.h. hinsichtlich gesundheitsbewusster Verhaltensweisen des einzelnen Individuums, fallen, bezieht BGM auch verstärkt die Verhältnisprävention, d.h. räumliche und organisatorische Gesundheitsfaktoren im Unternehmen, mit ein.

Das BGM bei DATEV

Gesundheit wird bei DATEV als ein Faktor für nachhaltigen Unternehmenserfolg betrachtet. DATEV engagiert sich im BGM daher in den unterschiedlichsten Handlungsfeldern.

Hierzu zählen zum einen verschiedene analoge und im Zuge der Corona-Pandemie zunehmend digitale Angebote in den Präventionsfeldern Bewegung, Ernährung und Entspannung. Zahlreiche kostenlose Gesundheitskurse, Workshops und Vorträge ermöglichen den Mitarbeitenden persönlicheEine Gruppe Menschen beim Laufen Weiterbildung im Gesundheitsbereich. Ergänzt wird die Gesundheitsförderung bei DATEV auch durch die Kooperation mit einem LeaseBike-Anbieter und sportliche Highlights, wie die aktuelle B2Mission (eine digitale Punktejagd als Corona-Ersatz für den jährlichen Firmenlauf), die Aktion Mit dem Rad zur Arbeit, Lauftreffs in Kooperation mit dem 1. FC Nürnberg oder die DATEV Challenge Roth. Zum anderen unterstützt DATEV die Mitarbeitenden auch in akuten gesundheitlichen und sozialen Anliegen und Herausforderungen. Die Betriebsmedizin berät zu allen Themen rund um die persönliche Gesundheit, bietet Vorsorgeuntersuchungen, Reiseimpfungen und jährliche Gesundheitschecks an. Im Herbst 2021 stellte sie auch die große Corona-Impfaktion für die DATEV-Mitarbeitenden mit auf die Beine. Abgerundet wird das BGM bei DATEV durch eine externe sozialpädagogische Sofortberatung bei seelischen Krisen sowie durch Beratungs- und Unterstützungsangebote im familiären Bereich von der Kindererziehung und -betreuung bis zur Pflege von Angehörigen.

Zum Thema Gesundheit veranstaltet DATEV auch regelmäßige Aktionswochen wie die aktuelle Gesundheitswoche rund um den Weltgesundheitstag am 07. April. Diese Woche erhalten die Mitarbeitenden verschiedene Impulse zu Themen wie Bewegung im (Homeoffice-)Alltag, einem gesunden und ergonomischen Arbeitsplatz und verschiedene Rezepte auf dem Blog der DATEV-Gastronomie. Darüber hinaus können digitale aktive Pausen in den Alltag eingebaut und Gastvorträge zu Ernährung im Homeoffice und Mental Health Wellbeing besucht werden.

Das BGM bei DATEV hängt thematisch und koordinativ in den Human Resources im Health-Team, das Eine Smartwatch  mir Health-Anzeigedie verschiedenen Angebote und Aktionen und ihre Schnittstellen zusammenführt. Doch ohne die Unterstützung und Impulse zahlreicher weiterer Kolleg:innen des erweiterten Gesundheit@DATEV Teams wäre das BGM-Portfolio nicht möglich. Hierzu zählen unter anderem Betriebsmedizin, Arbeitsschutz & Arbeitssicherheit, Gastronomie, Weiterbildung, Mitarbeitenden- und Führungskräfteberatung, Inklusion, Betriebsrat und zahlreiche weitere impulsgebende Mitarbeitende.

Auch in der Verhältnisprävention befasst sich DATEV als Unternehmen mit verschiedenen räumlichen und organisatorischen Faktoren der Arbeitsumgebung. Jede:r Mitarbeitende hat einen Standardarbeitsplatz in der jeweiligen Homezone. Darüber hinaus ermöglicht eine Gesamtbetriebsvereinbarung Mobiles Arbeiten, sofern es die Tätigkeit ermöglicht, eine 100%ig flexible Wahl des Arbeitsortes. Neben der Homezone im eigenen DATEV-Standort und dem mobilen Arbeitsplatz zuhause stehen dafür verschiedene Teamzones in den unterschiedlichen DATEV-Standorten und -Niederlassungen zur Verfügung. Darüber hinaus werden in einem aktuellen Pilotprojekt in der Metropolregion Nürnberg Coworking Spaces in Wohnortnähe erprobt.

Wie wird die Zukunft des BGM?

Gesundheit wird in den neuen Anforderungen und Herausforderungen der Arbeitswelt des 21. Jahrhunderts eine immer wichtigere Rolle spielen. Von großer Bedeutung werden partizipative Ansätze sein, d.h. der Einbezug aller Mitarbeitendengruppen, um flexible, zeit- und ortsunabhängige Maßnahmen und Angebote für jede:n zu schaffen. Große Ziele – bei DATEV gibt es durch ein motivierendes Arbeitsumfeld die besten Voraussetzungen.

 

Über unsere Gastautorin: Katja Stenzel

Ein Bild von Katja Stenzel… ist neben ihrem Masterstudium der Gesundheitsökonomie bei DATEV als Werkstudentin im HR-Health Team tätig. Sie brennt für alles rund um die Themen Gesundheitsförderung & Prävention – bei DATEV begeistert Katja vor allem die fachübergreifende und wertschätzende Zusammenarbeit an gemeinsamen Lösungen sowie die Offenheit für Veränderungen und die Zukunft.