Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Falsch! Tatsächlich geht es beim Software Campus (SWC) um hochprofessionelle Zusammenarbeit zwischen Industrie und Forschung.

Das Projekt wurde von der Bundesregierung zusammen mit Wirtschaft und Wissenschaft ins Leben gerufen, um Nachwuchstalente zu fördern. Er bildet künftige IT-Führungskräfte aus und bietet jungen IT-Experten hervorragende Chancen auf Führungsaufgaben in der Wirtschaft. Alternativ werden sie aber auch auf eine mögliche Unternehmensgründung vorbereitet. Die Doktor- und Masteranden des Projektes haben nicht nur die Gelegenheit, ein Forschungsthema mit den innovativsten Unternehmen und besten Informatik-Forschungseinrichtungen Deutschlands voranzutreiben, sondern erhalten auch Trainings der Industriepartner, um das eigene Profil optimal für eine weitere Karriere zu stärken.

Für DATEV bietet der Software Campus die Möglichkeit, innovative Projekte mit engagierten, jungen Forschern und deren Lehrstühlen durchzuführen.

Was läuft eigentlich am Software Campus Tag bei DATEV?

Alle drei Monate lädt DATEV seine Software Campus Partner in den IT Campus in Nürnberg ein, um den aktiven Wissenstransfer zu fördern. Am 26. Februar 2018 war es wieder soweit: Die Teilnehmer präsentierten den Status ihrer Forschungsprojekte und tauschten sich mit Mitarbeitern aus verschiedensten Bereichen der DATEV aus. Im Rahmen eines Workshops wurden gemeinsam die Fach- und Forschungsfragen der einzelnen Themen geschärft. Hier hatten die DATEV-Mitarbeiter, die bereits in Projekte involviert waren, die Gelegenheit, das weitere Vorgehen der Teilnehmer mitzudiskutieren.

SPOTTeD, KIRA, LUFFA, midas & Co.

Die Partner der DATEV beschäftigen sich mit sehr unterschiedlichen Forschungsprojekten. Ein Doktorand vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) will mit KIRA beispielsweise Abweichungen von Geschäftsprozessen mit Hilfe von Process Mining aufdecken. Ein Anderer von der Technischen Universität Berlin hat sich mit LUFFA das Ziel gesetzt, den technischen „Fingerabdruck“ eines Geräts eindeutig zu identifizieren, um die Authentifizierung per Smartphone sicherer zu gestalten. Ein weiterer Doktorand vom Deutschen Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz (DFKI), untersucht mit SPOTTeD die Potenziale von Künstlicher Intelligenz im Steuerbereich bei der Erkennung von Anomalien in Transaktionsdaten.

Am Nachmittag hatten alle DATEV-Mitarbeiter die Gelegenheit, sich über die Forschungsfelder der Teilnehmer zu informieren. In einer Keynote veranschaulichte Erik Neumann, EIT ICT Labs Germany (Trägerorganisation des europäischen Innovations- und Technologieinstituts) und Leiter des Software Campus, das Erfolgsmodell des SWC. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können im Software Campus ihr eigenes IT-Projekt managen und umsetzen. Jedes Projekt wird mit bis zu 100.000 Euro über eine Projektlaufzeit von maximal zwei Jahren vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Dazu kommen IT-Führungskräftetrainings und ein Mentoring durch eine Führungspersönlichkeit des Industriepartners. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten dadurch die Möglichkeit, Praxiserfahrung zu sammeln und ihr Netzwerk zu erweitern.

Im Anschluss an den Vortrag von Erik Neumann pitchten die Software Campus Teilnehmer ihre Projekte vor Publikum und stellten sich anschließend im Rahmen eines Infomarktes den individuellen Fragen und Diskussionen. . Um den Tag entspannt ausklingen zu lassen, gab es anschließend noch ein lockeres Networking mit Getränken und leckerem Buffet. Hier hatten wir die Gelegenheit mit den Teilnehmern auch einmal ins persönliche Gespräch zu kommen und sie besser kennen zu lernen. Nach einem langen Tag mit vielen Diskussionen und anregendem Informationsaustausch freuen wir uns schon auf den nächsten Software Campus Tag bei der DATEV!

Übrigens: Der Bewerbungszeitraum für die nächste Software Campus Runde läuft noch bis zum 23. März! Promovierende und Masterstudierende aus dem Bereich IT haben hier die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit DATEV an ihren Themen zu forschen. Gleichzeitig sammeln sie zahlreiche Erfahrungen auf ihrem Weg zu den IT-Führungskräften von morgen. Weitere Informationen findet ihr unter: www.datev.de/softwarecampus und www.softwarecampus.de.

Über die Autorin

Anne Rauh ist seit Juli 2015 Werkstudentin im IT Research-Team. Im März 2018 beginnt sie ihr Masterstudium „Multimediale Information und Kommunikation“ an der Hochschule Ansbach. Hier legt sie ihren Schwerpunkt besonders auf die interne sowie externe Unternehmenskommunikation. Neben dem Studium und der Arbeit bei DATEV verbringt sie ihre Freizeit gerne mit Freunden und Familie, im Fitnessstudio oder im Kino. Außerdem mag sie Tiere sehr gerne – vor allem ihren Labrador „Lui“.