Azubis auf der CeBIT

Eine Woche Messe

von und am Mittwoch, 19 April 2017
Diesen Beitrag teilen:
1 Kommentar

Samstag, 25.03.2017, 13:19 Uhr: Heimreise – Die Meute bewegt sich mit dem Doppeldecker, oder auch Doppelstockomnibus genannt, auf der A7 Höhe Güntherswald in Richtung Nürnberg. Hinter uns liegen nicht nur 16 Cloudias, sondern auch sechs anstrengende Tage auf der CeBIT in Hannover. Aber spulen wir doch mal eine gute Woche zurück.

Die CeBIT ist die weltweit größte Messe für Informationstechnik, bei der 3.007 Aussteller aus 70 Ländern ca. 200.000 Besuchern mit den neusten Technologien beeindrucken konnten. Auch die DATEV ist seit über 30 Jahren mit einem Messestand auf der CeBIT vertreten.

Sonntag, 19.03.2017, 06:45 Uhr

Die ersten DATEV-Mitarbeiter treffen sich am Parkhaus, um ihre Koffer in den Bus zu laden. Was für die Meisten ein Weekender ist, ist für Kerstin als Gepäck von einer Woche ausreichend. Pünktlich um 07:00 Uhr brechen wir gemeinsam in Richtung Hannover auf. Nachdem schnell feststand, dass „die coolen Kids“ in der letzten Reihe sitzen müssen, eilt Kerstin schnell aus der Gefahrenzone und verzieht sich neben Kalle, unseren neuen Buddy. Über Kalle muss man wissen, dass er in DATEV-Kreisen als Tanzbär bekannt ist und auf keiner Abendveranstaltung fehlen darf.

Nach knappen 6 Stunden Busfahrt und kurzen Nickerchen erreichen wir das Messegelände von Hannover, welches einer Kleinstadt gleicht. Bevor es ins Hotel weitergeht, erkunden wir unser Einsatzgebiet für die nächsten fünf Tage. Neben den verschiedenen Arbeitsplätzen, dem Atrium und dem Messebüro darf auch die Information im Erdgeschoss nicht unbesetzt bleiben. Aber dafür gibt es ja uns! :-)

Montag, 20.03.2017, 07:10 Uhr

Fünf weiße Blusen treffen pünktlich im Speisesaal zum Frühstück ein. Die fehlende sechste weiße Bluse gehört Andrea, die es regelmäßig schafft, in der Hälfte der Zeit ihr Frühstück zu verdrücken. Dieses beinhaltet unter anderem auch ein Glas frisch gepressten Blutorgangensaft – dachte sie. Voller Vorfreude auf den fruchtigen Geschmack nimmt sie einen kräftigen Schluck und bemerkt schnell, dass es kein köstlicher Fruchtsaft ist, sondern dickflüssiger Tomatensaft. Hm.. lecker lecker!

Nach kurzer Busfahrt zur Messe treffen wir dann im Messekostüm das erste Mal auf unsere Information im Erdgeschoss. Hier wartet der immer gut gelaunte und zu diesem Zeitpunkt noch ausgeschlafene Dieter auf uns, der uns die gesamte Messezeit mit Rat und Tat zur Seite steht. Nach dem ersten etwas chaotischen Tag geht es am Abend ins Hannover Congress Centrum zum gemeinschaftlichen Abendessen mit der Standbesetzung. Die netten Gespräche mit den neuen Kollegen und ein oder auch zwei Gläser Weißwein runden den ersten Tag ab.

Dienstag, 21.03.2017, 18:00 Uhr

Die Türen der Messehalle schließen sich. Für die DATEV-Mitarbeiter heißt es jetzt, ab in den 1. Stock zum Tagesreview von Herrn Meisel – unserem Standleiter. Nach kurzen Zahlen und Fakten und dem traditionellen „Prost“ geht es für uns mit dem exklusiven Shuttle-Service zu SalesForce in Halle 9. Dort spielen am Abend die „Sportis“ (die Sportfreunde Stiller).

Mit Knicklichtern und großen Leuchtwürmern feiern wir mit 2.000 anderen Messemitarbeitern den zweiten erfolgreichen Tag. Nach dem Konzert machen wir uns mit Jana und Julian auf den Weg zum Subway, um anschließend mit dem Taxi zurück ins Hotel zu fahren – für diesen Tag heißt es dann nur noch „Gute Nacht“.

Mittwoch, 22.03.2017, 14:36 Uhr

„Wo Schirm?“ Hintergrund dieser äußerst freundlichen Frage nach einem Regenschirm ist das diesjährige Werbematerial unseres Unternehmens. Regenschirme und Cloudias sind die Highlights unserer Besucher. Eine Cloudia ist in diesem Fall ein Kuscheltier in Form einer grünen Wolke, die unsere DATEV Cloud-Lösung symbolisiert. Nachdem der Mittwoch zur freien Verfügung steht, machen wir uns auf den Weg in die Innenstadt von Hannover. Eines kann ich euch verraten: Die Kassenzettel bei Schließung der Primark Filiale waren länger als gedacht.

Donnerstag, 23.03.2017, 11:00 Uhr

Unsere Füße fühlen sich mittlerweile an wie Backsteine. Nichtsdestotrotz müssen wir immer wieder flink unterwegs sein, denn man glaubt es kaum, die Werbematerialjäger gibt es auch auf dieser Messe. So kommen immer wieder Besucher mit Einkaufstrolleys vorbei, denen ein Schokoröllchen nicht genug ist und sich somit kurzerhand dazu entscheiden, einfach die ganze Packung in den Trolley zu kippen. Am Abend gehen wir Azubis dann getrennte Wege.

Während Steffi und Selina die Standpartys auf dem Messegelände unsicher machen, gehen Sophie, Nathalie und Andrea in die Innenstadt, um den Abend entspannt im Shishacafé ausklingen zu lassen. Den Cocktail „Moscow Mule“ entdecken Selina und Steffi an diesem Abend als neues Lieblingsgetränk und so kann der Abend auf der Tanzfläche für die beiden locker zu Ende gehen.

Freitag, 24.03.2017, 8:00 Uhr

Der letzte Messetag! Der Morgen auf der Messe beginnt mit dem Lied „Ich bin der letzte an der Bar“ und so geht der Freitag etwas gelassener vonstatten. Nach dem Kampf um die letzten Werbegeschenke finden sogar unsere Deko-Tulpen an der Info einen neuen Besitzer. Am Abend heißt es dann Party! Hier ließ sich unser Arbeitgeber natürlich nicht lumpen und mietete die VIP-Lounge in der HDI-Arena (Stadion Hannover 96) an. Über den Abend hinweg wurden an der Anzeigetafel des Stadions alle Namen des DATEV Standpersonals eingeblendet – schöne Geste! Nach dem leckeren Essen mit hervorragender Vorspeise, Hauptspeise und Nachspeise geht es für alle auf die Tanzfläche. Eine Band rundet das Ganze noch ab und so kann man von einem krönenden Abschluss sprechen.

Samstag, 25.03.2017, 9:30

Müde machen wir uns nun wieder auf den Heimweg. Wenn die Koffer nicht mehr zugehen, greifen wir einfach auf die DATEV-Papiertüten zurück – flexibel muss man hier einfach mal sein. :-P

Abschließend blicken wir auf ein absolutes Highlight zum Ausbildungsende zurück und sind froh, diese Erfahrung mitnehmen zu dürfen. Es war schön, ein Teil der DATEV-CeBIT-Familie sein zu dürfen.

 

Über die Autoren

Selina Heubeck

Selina Heubeck

hat es nach ihrem Fachabitur 2014 in die grünen Hallen der DATEV verschlagen, in denen sie sich nun zur Kauffrau für Dialogmarketing ausbilden lässt. Wenn man sie gerade nicht in ihrem Büro antrifft, verbringt Selina ihre freie Zeit mit Handball spielen oder beim Fußball schauen im Stadion in Fürth.

Andrea Nastvogel

Andrea Nastvogel

ist seit September 2014 Teil der DATEV-Familie und macht eine Ausbildung zur Kauffrau für Dialogmarketing. In ihrer Freizeit ist Andrea viel unterwegs, egal ob es in andere Städte geht, zum Fußball schauen ins Stadion oder einfach in ein Café, irgendwas ist immer los. :P