Diesen Beitrag teilen:
0 Kommentare

Achtung, Achtung – eine Eilmeldung: Am 20. Oktober 2017 ist es wieder soweit. Die geilste Party des Jahres geht in die nächste Runde. Unter dem Motto „The Sky is the limit“ steigt die legendäre Studi-Party in der Skybar des Admiral Kino‘s.

Die Freude über die angekündigte Party ist vergleichbar mit der Euphorie einer Frau beim Schlussverkauf bei Zara. Ich, Maria Bergner, DATEV-Praktikantin, gehöre dann wohl zu dem Typ kreischende Sale-Meute, als ich von der Party erfahren und mich schnellstmöglich dafür angemeldet habe.

Ab dem Zeitpunkt der Bekanntgabe war die Studi-Party das Gesprächsthema Nr. 1. Dicht gefolgt von dem Thema „Was gibt es heute zu Mittag?“.

Endlich war es soweit – Freitag der 20. Oktober 2017 und Tag der Studi-Party

Die Haare waren gemacht, die Tanzschuhe angelegt und vor dem Spiegel wurde nochmal das Outfit gecheckt, bevor es endlich zur Skybar ging. Auf dem Weg dorthin konnte man schon von Weiten die grüne DATEV-Beleuchtung und die ersten Feierwütigen auf der Terrasse erkennen.

Endlich oben angekommen, gab es dann zur Begrüßung erst einmal ein Glas Sekt, einen Snack-Gutschein und ein nettes Lächeln des Orga-Teams, während im Hintergrund schon die Beats des DJ‘s ertönten. Doch bevor es an die Bar ging, zeigte ich an der Reaktionswand und an der VR-Brillen Stationen meine noch einwandfreien Reaktionsfähigkeiten. Mir war klar, dass sich das bald ändern würde. 😀 Genau genommen ab dem Zeitpunkt, als ich mir meinen ersten Mojito an der Bar holte. Mit dem Glas bewaffnet ging es dann direkt zur Fotowand, bei der man mit verrückten Requisiten noch verrücktere Bilder machen konnte. Ich kann Euch sagen: eine Gaudi vom Feinsten.

Eine Packung Nachos und ein bis vier leckeren Cocktails später war die Location gefüllt, die Scham verflogen und die Tanzfläche eröffnet. Wenn man nicht gerade zu Beyonce oder Michael Jackson seine Moves zeigen wollte, konnte man auf der Terrasse und in der Lounge mit anderen Studenten ins Gespräch kommen und neue Kontakte knüpfen, denn es waren ja nicht nur DATEV-Studenten, sondern auch externe Studenten da.

So gegen kurz vor 2 Uhr, als dann der Rausschmeißer-Song „Angels“ von unserem lieben Robbie ertönte, wurde mir bewusst, dass sich die Party dem Ende neigt. Leicht wankend, super glücklich und mit verschmierter Wimperntusche ging es dann in Richtung Heimat in den wohlverdienten Schlaf.

Abschließend kann ich nur sagen: Despacito oder besser gesagt des passiert so, wenn man an der geilsten Party des Jahres teilnimmt. An dieser Stelle also auch von mir ein mega fettes Lob an das Orga-Team, die diesen Abend überhaupt erst ermöglicht haben! Es war einfach geil.

Über den Autor

 Mein Name ist Maria Bergner, bin 25 Jahre jung, und studiere an der TU Dresden Weiterbildungs- forschung und Organisationsentwicklung im Master. Im August bin ich dann in das schöne Bayern gezogen um mein Praktikum im Recruiting bei der DATEV zu absolvieren. Meine Leidenschaften sind gutes Essen, Freunde treffen und Humor.