DH-Infotag 23.07.2018

Zukünftige DH-Student(inn)en trafen sich im IT-Campus

von am Donnerstag, 16 August 2018
Diesen Beitrag teilen:
1 Kommentar

Wer aktuell in der Berufsfindungsphase ist, wird bestimmt schon auf Berufsmessen bei Messeständen der DATEV vorbeigeschaut haben. Aber nicht nur auf Messen ist DATEV präsent, am 09.06.2018 fand der „Infotag Ausbildung und duales Studium“ im DATEV IT-Campus statt.

Wozu noch zusätzlich den DH-Infotag am 23.07.2018, wenn es schon vorher den Infotag „Ausbildung und duales Studium“ gab?

Beim DH-Infotag handelte es sich nicht um eine Veranstaltung zur Studieninformation, sondern um ein Treffen aller dual Studierenden der DATEV für 2018. Die „Neuen“ wurden schon vor Ausbildungsbeginn, für einen Tag, nach Nürnberg eingeladen. Organisiert wurde der Infotag traditionell von den dual Studierenden aus dem vorhergehenden Ausbildungsjahr. Auch in diesem Jahr hatten wir einiges an Zeit in die Planung gesteckt, dass am Infotag möglichst alle wichtigen Informationen, sowie Tipps im Vorfeld vermittelt werden konnten, um so den künftigen dualen Studierenden mehr Sicherheit für einen guten Start in der Arbeit, aber auch an der Hochschule mitzugeben.

Der Tag begann mit einer Begrüßung der neuen dual Studierenden. Darauf folgte ein „Speedmeeting“ bei dem sich alle besser kennenlernen und das Eis brechen konnten.

Im Rahmen eines World Cafés (Workshop-Methode) sollten die zukünftigen dual Studierenden nun in rotierenden Gruppen verschiedene Themen bearbeiten. Hierbei handelte es sich u.a. um (Schätz)Fragen zur DATEV oder Produkten der DATEV.

Nach einem gemeinsamen Besuch der DATEV Kantine wurden Gruppen gebildet, die nach Studiengang bzw. –ort sortiert waren. Jeder Gruppe wurde dann ein aktuell dual Studierender zugeordnet, der das gleiche Studium absolviert, bzw. am gleichen Campus studiert. Hier erhielten die Teilnehmenden nicht nur Infos zu den Inhalten ihres Studiums, sondern auch nützliche Tipps zu Themen wie der Wohnungssuche im Studienort. Wichtig ist der rechtzeitige Beginn der Suche u.a. in den örtlichen Print- und Online-Medien, oder über die Homepages der DHBW-Standorte.

Um den Tag nicht als reine Informationsveranstaltung zu gestalten, besuchten wir im Anschluss den „Freiraum“ der DATEV. Hierbei handelt es sich um einen Raum, der so gestaltet ist, dass man sich perfekt in entspannter Runde austauschen kann. Egal ob VR-Brille, Wii-Konsole oder Hollywoodschaukel, hier fand jeder etwas, was Spaß machte. Ob es die ersten Virtual Reality Erfahrungen waren, oder ein kurzes Gespräch in entspannter Umgebung mit Mitarbeitern aus der Ausbildungsabteilung.

Bei den nächsten zwei Tagesordnungspunkten standen die Ausbildenden im Vordergrund. Anfangs gab es eine zweite Vorstellungsrunde mit einem vorgegebenen Fragebogen, bei dem man interessante Dinge erfahren konnte, wie z.B. Hobbies oder woher die Neuen angereist kamen.

Im Anschluss an die Vorstellungsrunde wurden die dual Studierenden den Fachleuten der Ausbildungsabteilung zugeteilt und konnten bei Kaffee und Kuchen auch hier alle noch offenen Fragen zum konkreten Praxisverlauf ansprechen. Zudem bestand die Möglichkeit sich bereits vor Arbeits-/Studienbeginn genauer kennenzulernen.

Nach dieser legeren Runde, war der Infotag auch fast wieder vorbei. Abschließend gab es noch eine Feedback Runde bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer den DH-Infotag bewerten sollten. Hierbei bekam das Orga Team DH-Infotag 9 von 10 maximalen Punkten. Außerdem sollten sie ein Hashtag benennen, der zum Infotag passt. Hierbei wurden u.a. #erfahrungsaustausch, #netteleute, #grünesquadrat und #geilesessen genannt.

Mit dem diesjährigen DH-Infotag haben wir, duale Student(inn)en aus dem ersten Jahr, die Tradition weitergeführt und gleichzeitig die Messlatte für nächstes Jahr hoch gesetzt. 😉

Danke an alle, die uns unterstützt haben und einen guten Start den „Neuen“.

 

 

 

Gastautor: Nicolai Fahlke

hat nach seinem Abitur 2017 mit einem dualen Studium der Wirtschaftsinformatik bei DATEV angefangen. Im 3-monatigen Wechsel ist er entweder in der Praxisphase in Nürnberg oder in der Theoriephase an der DHBW Villingen-Schwenningen. In der Freizeit spielt er gerne Volleyball mit Freunden, geht schwimmen und drückt dem 1.FC Nürnberg die Daumen.